Dr. Christian Dietrich
Pfahläckerweg 14
89081 Ulm
Tel: 0731/1754730
Fax: 0731/1754731
Mobil: 0179/8481747
www.excellent-data.de
dietrich@excellent-data.de

Short CVServicesTutorialsPublicationsImpressionsImprint


Impressions

Die dargestellten Bilder stellen eine kleine Auswahl an Touren (Skitouren, Hochtouren, Klettertouren und Wanderungen) dar, die ich in den letzen zehn Jahren unternommen habe. Häufig wurde ich von meinem älteren Sohn Daniel begleitet.



2009
Die Wiesbadener Hütte (2443 m) liegt am Ende des Ochsentals in der Silvretta, nahe am Piz Buin, den höchsten Berg Vorarlbergs. Von diesem Ausgangspunkt haben wir die Dreiländerspitze, die den Kanton Graubünden, und die Bundesländer Vorarlberg und Tirol trennt, bestiegen.


2010
Der Heilbronner Weg ist ein hochalpiner Wanderweg in den Allgäuer Alpen, der an drei Bergen über 2600 Meter vorbei führt. Besonders lohnend ist die Tour in Kombination mit der Gipfelbesteigung des Hohen Lichts, des Bockkarkopfs und der Mädelegabel.


2010
Die Braunschweiger Hütte lädt zu zahlreichen Hochtouren um benachbarte Dreitausender ein, zu denen auch die Wildspitze, der zweithöchste Berg Österreichs, gehört. Im August 2010 haben wir drei lohnende Touren von der Braunschweiger Hütte unternommen.


2011
Der Großglockner (oftmals auch Glockner genannt) ist mit einer Höhe von 3798 m der höchste Berg Österreichs. Der markante Gipfel liegt in der Glocknergruppe, die sich im mittleren Teil der Hohen Tauern befindet. Im August 2011 haben wir den Großglockner vom Lucknerhaus (Kals) bestiegen.


2012
Der Piz Buin ist mit 3312 m der höchste Berg des österreichischen Bundeslandes Vorarlberg. Er liegt in der Gebirgsgruppe Silvretta an der Grenze zwischen Österreich und der Schweiz.


2013
Das Weissmies ist ein 4023 m hoher Berg in den Walliser Alpen. Auf der dem Saaser Tal zugewandten Seite ist der Berg stark vergletschert. Das Weissmies hat seinen Namen von der Dialektform Mies, was so viel bedeutet wie Moos. Weissmies heisst daher weisses Moos.


2016
Tagesfüllendes Programm mit Till Fischer: Via Barbara an der Roten Flüh (10 Seillängen, 300m, 8+ (8- obl.), keine Länge unter 7).


2016
Besteigung des Dom (4545 m) via Festigrat. Der Dom gehört zur Mischabelgruppe, nach dem Monte Rosa das zweithöchste Gebirgsmassiv der Schweiz. Benannt wurde er zu Ehren des Domherrn von Sitten (Sion).


2017
Der Mont Blanc (auch Montblanc, italienisch Monte Bianco, übersetzt "weißer Berg") zwischen Frankreich und Italien ist mit 4810 m Höhe der höchste Berg der Alpen und der EU. Ob dieser oder der Elbrus (5642 m) im russischen Kaukasus der höchste Berg Europas ist, hängt von der Definition der innereurasischen Grenze ab. Bestiegen haben wir den MontBlanc über die Cosmiques Route, bei der wir alle 3 Gipfel (Mont Blanc du Tacul (4248 m), Mont Maudit (4465 m) und Mount Blanc (4810 m)) besucht haben.


2007 - 2017
Weitere Aufnahmen, von Wander- und Skitouren im Lechtal, Allgäuer Alpen / Kleinwalsertal und Chamonix.